Randegg

Startseite » Gemeinden » Randegg

Zahlen, Daten, Fakten

Kontaktdaten

MARKTGEMEINDE RANDEGG

gemeinde@randegg.at
07487 / 62 00
Randegg 22, 3263 RANDEGG
www.randegg.at

Wusstest du, dass...

blank
blank

Randegg vereint viele Dinge, die auf den ersten Blick wie Gegensätze wirken: Tradition und Innovation, Verwurzelung und Fortschritt, Arbeit und Freizeit... das macht es für mich so lebenswert!

blank
Katrin Teufel

Mobilität & Infrastruktur

Die Angaben der Entfernen sind vom Gemeindeamt ausgehend.

Autobahn-Anbindung

  • 20 km – A1 Auffahrt Amstetten Ost

Bahnhöfe

  • 18 km – Bahnhof Amstetten
illu_student
blank

Radwege

  • Randegg liegt am sehr gut ausgebauten Kleinen Erlauftalradweg.

Regionalbus

  • Direkte Busverbindung nach Amstetten, Wieselburg und Gresten. Nutze die App „vonAnachB“.
  • Wanderwege und Radtouren findest du auf der Gemeindewebsite.

Aktuelle Jobs in Randegg

Derzeit keine Jobs verfügbar.

Nutze unser Job-Dashboard und finde den richtigen Job in den umliegenden Gemeinden!

Zum Jobs-Dashboard

Videoporträt

Mit unseren Get the Most- Videoporträts lernt ihr Menschen kennen, die sich bewusst für unsere Region als Lebens- und Arbeitsort entschieden haben.

Hannes Halbartschlager ist ein echter Naturbursche und Bauer mit Leib und Seele. Durch seine Tätigkeiten als Betriebshelfer ist er nach Randegg gekommen und hier geblieben. Seine Tiere und seine Wiesen geben ihm vieles, was er zum Leben braucht. Er präsentiert aber kein Idyll, sondern hat einen durchaus nachdenklichen Blick auf (land-)wirtschaftliche und demografische Entwicklungen.

Auf der Suche nach dem richtigen Kontakt?

Frage jemanden aus unserem Netzwerk!

Trag‘ dich jetzt ein und bleib‘ mit dem Mostviertel verbunden!

Jeden ersten Freitag im Monat erhältst du die besten Job- und Wohnmöglichkeiten aus unserer Region, garniert mit Veranstaltungs- und ExpertenInnen-Tipps.






    Wir passen auf deine Daten auf und verwenden sie gemäß unserer Datenschutzerklärung.

    Talente für unsere Region zu finden, zu halten oder zurückzugewinnen: Das ist das Ziel der Initiative „Get the Most“, die vom Regionalentwicklungsverein Eisenstraße Niederösterreich gemeinsam mit jungen Menschen ins Leben gerufen wurde.

    Engagierte Partner sind die Kleinregion Ybbstal, der Verein beta campus sowie 26 Gemeinden aus den Bezirken Scheibbs, Amstetten, Waidhofen an der Ybbs und Melk.

    blank NÖ-Logo LE 14-20 LEADER Europäischer Landwirtschaftsfonds

    © 2022 Eisenstraße Niederösterreich