(M)eine virtuelle Welt

Startseite » Blog » (M)eine virtuelle Welt

Durch Bürgerbeteiligungsprojekte dieser Art verliert man nicht so schnell den Bezug zur Heimatstadt und kann an deren Entwicklung aktiv teilhaben.

Das bin ich

Mein Name ist Viktoria Pumhösel. Ich bin im Mostviertel, genauer gesagt in der Metropole Neubruck bei Scheibbs, aufgewachsen. Ich studiere BWL an der WU Wien und habe Mitte 2019 meine eigene Firma „Vigency“ gegründet.

Zu Beginn meines Studiums bin ich von Wieselburg nach Wien gependelt. Ich merkte relativ schnell, dass die lange Fahrtzeit auf Dauer nicht geht für mich und übersiedelte 2016 nach Wien. Schon immer wollte ich irgendwann in die große Stadt ziehen und ich fühlte mich in Wien sofort sehr wohl und zuhause.

Meine Wochenende-Besuche aufs Land wurden im Laufe der Zeit immer seltener, momentan fahre ich ca. alle 2 Monate für ein paar Tage „nach Hause“. Ich bin sehr glücklich in Wien und habe mir hier meinen Lebensmittelpunkt aufgebaut, meine Kindheit am Land möchte ich aber um keinen Preis missen.

Viktoria Pumhösel – Virtuelle Assistentin

www.vigency.at

Vigency auf Facebook, Instagram und Linkedin

Gut verbunden mit daheim

Meine Familie versorgt mich mit den wichtigsten Infos aus der Region und zusätzlich verfolge ich über die sozialen Medien Nachrichten aus der Heimat. Meine Schwester ist sehr heimatverbunden und immer top informiert und auch meine Mutter ist als Selbstständige sehr bemüht um die Weiterentwicklung im Bezirk. So habe ich natürlich sofort von dem elektronischen Bürgerbeteiligungsprojekt in Scheibbs erfahren und gerne teilgenommen.

E-Partizipation bei Brückenbau über die Erlauf

Gemeinsam mit dem Bundesrechenzentrum hat die Stadtgemeinde Scheibbs in einem Innovationsprojekt elektronische Mitbestimmung und Virtual Reality vereint: Mittels einer VR-Brille konnten die BürgerInnen verschiedene Brückemodelle „hautnah“ erleben und unter drei Entwürfen abstimmen.

Aus der Ferne mitgestalten

Durch solche innovativen Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung verliert man nicht so schnell den Bezug zur Heimatstadt und kann an der Entwicklung aktiv teilhaben. Die Einflüsse vom Stadtleben tragen dazu bei, die ländlicheren Gegenden lebenswerter zu machen. Somit hat man das Beste aus beiden Welten. Ich habe mit einigen in Wien lebenden Bekannten aus der Heimat gesprochen und, auch wenn nicht alle von dem Projekt wussten oder teilnahmen – alle waren begeistert von diesen neuen Mitgestaltungsmöglichkeiten und dass Scheibbs mit diesem Projekt eine Vorreiterrolle eingenommen hat.

In meinem Job bin ich sehr flexibel und ortsunabhängig – ich kann von überall arbeiten, solange ich Internet und eine Steckdose habe. Mit E-Partizipation ist das auch in politischen Themen möglich – dieser Gedanke gefällt mir.

Mehr Informationen zum Projekt in Scheibbs vom Haus der Digitalisierung.

Mein Angebot als virtuelle Assistentin

Als virtuelle Assistenz mache ich alles, was im Tagesgeschäft bei meinen Kunden anfällt und outgesourced werden kann.

Ich unterstütze Einzelunternehmer & kleine Unternehmen in folgenden Bereichen:

✏️ Office Management

✏️ e-Commerce Management

✏️ Community Management

✏️ Social Media Management & Beratung

Das Daily Business meiner Kunden wird zu meinem Daily Business & so verschaffe ich ihnen wieder mehr Zeit, um den Fokus wiederzufinden bzw. zu erhalten.

Ganz nach dem Motto »come in & source out«.

get the Most

Trag‘ dich jetzt ein und bleib‘ mit dem Mostviertel verbunden!

Jeden ersten Freitag im Monat erhältst du die besten Job- und Wohnmöglichkeiten aus unserer Region, garniert mit Veranstaltungs- und ExpertenInnen-Tipps.






    Wir passen auf deine Daten auf und verwenden sie gemäß unserer Datenschutzerklärung.

    Talente für unsere Region zu finden, zu halten oder zurückzugewinnen: Das ist das Ziel der Initiative „Get the Most“, die vom Regionalentwicklungsverein Eisenstraße Niederösterreich gemeinsam mit jungen Menschen ins Leben gerufen wurde.

    Engagierte Partner sind die Kleinregion Ybbstal, der Verein beta campus sowie 26 Gemeinden aus den Bezirken Scheibbs, Amstetten, Waidhofen an der Ybbs und Melk.

    blank NÖ-Logo LE 14-20 LEADER Europäischer Landwirtschaftsfonds

    © 2022 Eisenstraße Niederösterreich