Gesucht: spontane Kinderbetreuung – gefunden: mobiles Angebot

Startseite » Blog » Gesucht: spontane Kinderbetreuung – gefunden: mobiles Angebot

Kinderbetreuungseinrichtungen werden auch im ländlichen Raum ausgebaut - zu den Randzeiten und außerhalb der Öffnungszeiten brauchen aber viele Familien Unterstützung.

Ich liebe meinen Beruf

Ich lebe im wunderschönen Mostviertel. Genauer gesagt in St. Leonhard am Forst. Ich war immer schon gerne und viel mit Kindern zusammen und habe auf Verwandte und Nachbarskinder aufgepasst. Wenn ich mal einkaufen, essen oder einen Kaffee trinken gehe, lächeln oder schauen mich Kinder mit einem fixiertem Blick an. Für Kinder bin ich scheinbar in diesem Moment der Mittelpunkt. Dieses Gefühl ist unheimlich schön und deshalb weiß ich, dass ich mit meiner Ausbildung zur Pädagogin die richtige Berufswahl für mich gefunden habe. Ich starte jeden Tag mit viel Spaß und Freude. Das nächste Abenteuer lässt nicht lange auf sich warten.  

Schritt in die Selbständigkeit
 
Während meiner Tätigkeit in der Nachmittagsbetreuung einer Volksschule bemerkte ich das für Eltern drängende Problem der Betreuung an den Randzeiten und außerhalb der Öffnungszeiten. Dadurch, dass auch viele Großeltern selbst noch arbeiten, haben viele Eltern keine Möglichkeit, die Kinder zeitgerecht von den Schulen oder Kindergärten abzuholen.

Durch die anstrengende Corona-Zeit habe ich deshalb beschlossen, mich auf eine neue Reise zu begeben und beruflich weiterzuentwickeln. Kurzerhand beschloss ich, mich als mobile Kinderbetreuerin selbstständig zu machen. Ich wollte schon immer unabhängig sein und mir meine Arbeitszeit selbst einteilen. Der Zuspruch der Kinder hat mir zudem Mut gemacht.
 
Mein Angebot
 
Mein Ziel ist es, bedürfnisorientiert und individuell zu betreuen. Durch das Betreuungsservice im gewohnten Umfeld ZUHAUSE ermögliche ich jedem Kind eine angenehme und stressfreie Zeit. Auch im ländlichen Raum werden Betreuungsmöglichkeiten für die Kinder weiter ausgebaut, trotzdem haben Familien mit herausfordernden Berufen und Arbeitszeiten Bedarf an Unterstützung. Dafür biete ich Abholservice an und bereite gerne auch mit den Kindern gesunde Speisen zu.

Einzugsgebiet 25-30 Km, Mo-Fr flexibel, Samstag und Abendstunden möglich

Mein Angebot wird sehr gut angenommen, obwohl mir natürlich auch bewusst ist, dass sich diese persönliche Betreuung nicht jede Familie leisten kann. Es gibt meiner Meinung nach noch Handlungsbedarf betreffend Förderungen für Familien. Wenn man sich Arbeits- und Öffnungszeiten im Handel oder im Gesundheitsbereich anschaut, wird schnell klar, dass die Kinderbetreuung alleine mit öffentlichen Betreuungszeiten nicht abgedeckt ist. Ich hoffe, dass es in Zukunft Zuschüsse für Angebote wie meines für betroffene Familien gibt.
 
 

Mobile Kinderbetreuung – Lena Winter

Website

get the Most

Trag‘ dich jetzt ein und bleib‘ mit dem Mostviertel verbunden!

Jeden ersten Freitag im Monat erhältst du die besten Job- und Wohnmöglichkeiten aus unserer Region, garniert mit Veranstaltungs- und ExpertenInnen-Tipps.






    Wir passen auf deine Daten auf und verwenden sie gemäß unserer Datenschutzerklärung.

    Talente für unsere Region zu finden, zu halten oder zurückzugewinnen: Das ist das Ziel der Initiative „Get the Most“, die vom Regionalentwicklungsverein Eisenstraße Niederösterreich gemeinsam mit jungen Menschen ins Leben gerufen wurde.

    Engagierte Partner sind die Kleinregion Ybbstal, der Verein beta campus sowie 26 Gemeinden aus den Bezirken Scheibbs, Amstetten, Waidhofen an der Ybbs und Melk.

    blank NÖ-Logo LE 14-20 LEADER Europäischer Landwirtschaftsfonds

    © 2022 Eisenstraße Niederösterreich