Im Austausch mit anderen Regionen

Startseite » Blog » Im Austausch mit anderen Regionen
Im Austausch mit anderen Regionen

Immer wieder sind wir in Kontakt mit anderen Regionen, besonders freuen wir uns über Anfragen zum gemeinsamen Austausch oder der Teilnahme an Veranstaltungen. So haben wir viele inspirierende Gespräche geführt, eine Fachtagung in der Steiermark besucht, von verschiedenen Projekten in Deutschland gehört - und jedes Mal sammeln wir neues Wissen und Ideen und lernen aus den Erfahrungen anderer.

Wir wollen euch hier ein paar Projekte aus anderen Regionen vorstellen:

Onboarding Münsterland

Das Münsterland ist eine ländlich geprägte Region in Nordrhein-Westfalen mit dem urbanen Zentrum Münster, einer Stadt mit ca. 300.000 Einwohnern. In einem sehr netten Austausch berichtete uns das Team von Münsterland e.V. über ihr Onboarding-Service – ein Willkommensservice, das Neuankömmlinge und Fachkräfte samt ihren Familien beim Ankommen in der Region unterstützt und professionell begleitet. Ein sehr inspirierendes Projekt für unsere weitere Arbeit.

Fachtagung: JUNG, GEBILDET UND TSCHÜSS im Juni 2021 der Regionalentwicklung Oststeiermark

Bei dieser Fachtagung in Gleisdorf durften wir Get the Most als Praxisbeispiel präsentieren – wie kann die Verbindung zu jungen Menschen, auch wenn diese die Region verlassen, aufrechterhalten werden und der Landflucht entgegengewirkt werden? Es wurden spannende Fragen diskutiert und das Thema aus verschiedenen Blickwinkel dargestellt.

Forschungsprojekt Heimat Digital (HeiDi) der Universität Erlangen

Die Arbeitsgruppe Regionalentwicklung der FAU Erlangen startete im April 2020 das Projekt „HeiDi – Heimat Digital: Potenziale und Strategien digitaler Regionalentwicklung im ländlichen Raum“. Das Projekt versteht die jüngeren Entwicklungen der Digitalisierung als Chance zur Stärkung von Heimatbindung insbesondere in ländlichen Räumen, die von Abwanderung betroffen sind. Wir freuen uns sehr als Fallbeispiel bei dieser Studie mitzuwirken und sind gespannt auf die Ergebnisse, unter anderem wird eine Toolbox entwickelt, die Regionen in ihrer digitalen Arbeit unterstützen soll.

Junge Stadt Weiz

Um für junge Menschen attraktiv zu sein und ihnen ein chancenreiches Umfeld zu schaffen, beschäftigt die Stadtgemeinde Weiz in der Steiermark ein eigenes Team “Junge Stadt Weiz”. Gemeinsam mit dem Innovationszentrum Weiz besuchten sie uns in Waidhofen an der Ybbs, um Get the Most kennenzulernen. Interessanter Erfahrungsaustausch unter anderem über Kommunikation und zielgruppenrelevanten Content. Ein tolles Beispiel für Jugend- und Zukunftsarbeit einer Stadt!

StadtLandler Oberösterreich

Die StadtLandler sind multilokal lebende Menschen aus dem Inn- und Hausruckviertel, die sich damit beschäftigen, wie sie, ohne festen Wohnsitz, mit ihrer Heimat und den Menschen in Verbindung bleiben können. In einem Austausch sprachen wir über Erfahrungen und verschiedenen Methoden, um die “Verbindung zu halten”.

Wohnen im Waldviertel

 “Wohnen im Waldviertel” ist eine sehr erfolgreiche Plattform von 56 Gemeinden mit Informationen zum Leben, Arbeiten und Wohnen im Waldviertel. Auf dieser Website können potentielle Zuzügler einen Job, eine Immobilie aber auch Informationen zu Kinderbetreuung oder infrastrukturelle Versorgung in den einzelnen Gemeinden finden. Ein tolles und erfolgreich etabliertes Service, über das wir bei unserer Arbeit und Recherche, aber auch in überregionalen Meetings immer wieder stolpern.
 
Die Agentur Wendlandleben ist Ansprechpartnerin für alle, die (wieder) Wendländer werden wollen. Sie bietet außerdem Arbeitgebern in der Region eine Präsentationsplattform sowie Hilfe bei der Rekrutierung von Fach- und Nachwuchskräften. Die Agentur präsentierte sich bei einer Kleinregionssitzung des Ybbstales und lieferte sehr spannende Einblicke in ihre alltägliche Arbeit in dieser sehr peripheren Region Deutschlands.

Jede Region ist einzigartig.

 

Was viele Regionen verbindet, sind demografische Herausforderungen und Fachkräftemangel. So sind in vielen Regionen Initiativen und Projekte entstanden, die sich aktiv um die Verbindung zu jungen Menschen kümmern und Unterstützung und Service für Rückkehrer und Zuzügler bieten. 

Wir bleiben in Kontakt

Wir freuen uns sehr mit unserer Initiative Get the Most in ein Netzwerk eingebunden zu sein und anderen Regionen mit unserer Arbeit Impulse zu geben und freuen uns über Anfragen unter info@getthemost.at.

get the Most

Weitere Beiträge

Trag' dich jetzt ein und bleib' mit dem Mostviertel verbunden!






    Wir passen natürlich auf deine Daten auf und verwenden sie gemäß unserer Datenschutzerklärung.

    Die Initiative „Get the Most“ wurde von der Eisenstraße Niederösterreich im Juni 2018 ins Leben gerufen, um den Kontakt zu jenen Menschen zu stärken, die für Job oder Ausbildung die Region verlassen haben. Partner der ersten Stunde ist die LEADER-Region Tourismusverband Moststraße.

    Ein Netzwerk von engagierten Menschen trägt die Initiative, seit 2019 gibt es den eigenen Verein “Netzwerk Mostviertel – Get the Most”.

    UnterstützerInnen und Mitglieder sind herzlich willkommen!

    Neubruck 2/1
    3270 Scheibbs

    Mail: info@get-the-most.at

    Mobil: 0680 / 40 54 207 (Projektmanagerin Margit Fuchsluger)
    Tel.: 07482 / 204 40 (Eisenstraße-Büro)

    © 2022 Eisenstraße Niederösterreich

    Willst du in Verbindung bleiben?

    Trag’ dich jetzt in unseren Newsletter ein. Unter allen neuen Newsletter-Abonnenenten verlosen wir bis 5. Dezember 10 Get the Most-T-Shirts!






      Wir passen natürlich auf deine Daten auf und verwenden sie gemäß unserer Datenschutzerklärung.

      Bist du bereit für ein Leben am Land?

      Im Blog erklären wir dir, warum sich eine Registrierung bei Get the Most lohnt:

      Willst du in Verbindung bleiben?

      Trag’ dich jetzt in unseren Newsletter ein. Unter allen neuen Newsletter-Abonnenenten verlosen wir bis 5. Dezember 10 Get the Most-T-Shirts!






        Wir passen natürlich auf deine Daten auf und verwenden sie gemäß unserer Datenschutzerklärung.

        Bist du bereit für ein Leben am Land?

        Im Blog erklären wir dir, warum sich eine Registrierung bei Get the Most lohnt: